Angebote zu "Ernst" (9 Treffer)

Ich geh pilgern - kommst du mit?
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Über mir die brennende Sonne, vor mir der lange, weiße, staubige Weg, neben mir meine Mutter und im Kopf viele Fragen. Kann das gutgehen? Ich geh pilgern - kommst du mit? So meine unbedarfte Frage. Und bevor ich mich versah, standen wir im Kloster von Roncesvalles auf der Schwelle zum Jakobsweg, vor uns insgesamt 800 Kilometer bis Santiago de Compostela. Es folgten beschwerliche Abschnitte, Ratlosigkeit, Schmerzen und Erschöpfung. Das alles aber nahmen wir in Kauf, denn überlagert wurde es von der Faszination des Weges, gespeist durch freundschaftliche und inspirative Begegnungen, die Gemeinschaft der Pilger und immer wieder neu die unglaubliche Freude, am Tagesziel anzukommen. Wie der Jakobsweg selbst präsentiert sich dieser Reisebericht - abwechselnd erzählt von Mutter und Tochter - als buntes Kaleidoskop aus Geschichten, Eindrücken, Stimmungen und Emotionen, tiefem Ernst, Zufriedenheit, Stolz und nicht zuletzt einer guten Portion Humor.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Pilger-Ratgeber als Buch von Ekkehard Ficht/ We...
7,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Pilger-Ratgeber:Alle wichtigen Adressen Informationen und Tipps für eine erfolgreiche Pilgerreise auf den Jakobswegen. Mit Checklisten Wege-Logbuch und Pilgerausweis. 1. Aufl. Ekkehard Ficht/ Werner Ackerman/ Reinhard Kalisch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Das Abenteuer im Leben und Werk von Ernst Fried...
8,39 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Das Leben als Abenteuer Revolutionskämpfer, Eselstreiber, Fremdenlegionär, Goldschürfer, Pilger, Orchideensammler, Walfischfänger, Maler und Schriftsteller: Ernst Friedrich Löhndorff vereinigte all diese Begriffe auf sich und verschaffte seinem Abenteuerleben in über 35 Romanen lebendigen Ausdruck. Die Biographie des Erfolgsschriftstellers wird ergänzt durch seinen Roman Blumenhölle am Jacinto sowie mit einer Bibliographie seines Schaffens.Löhndorff liebte Gegensätze. Sicherlich liebte er auch das Spiel von Dichtung und Wahrheit, denn das ist eine Faszination seiner Werke: Im Gegensatz zu Karl May hat er die Themen seiner Bücher wirklich erlebt, doch bleibt dem Leser für immer rätselhaft, was denn nun echtes Erleben oder dichterische Zutat ist. (Fricktaler Bote)Löhndorff - ein deutscher Jack London? Durch sein abenteuerliches, schillerndes, an Höhepunkten und Tiefschlägen reiches Leben ist er diesem in Erfolg und Scheitern ebenso vergleichbar, wie in Anbetracht des phantasievollen Schreibens über erlebte oder erfundene Abenteuer und der Millionenauflagen seiner über 35 Romane und unzähliger Zeitschriften- und Zeitungsbeiträge.

Anbieter: reBuy.de
Stand: 20.09.2019
Zum Angebot
Das Abenteuer im Leben und Werk von Ernst Fried...
0,30 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Das Leben als Abenteuer Revolutionskämpfer, Eselstreiber, Fremdenlegionär, Goldschürfer, Pilger, Orchideensammler, Walfischfänger, Maler und Schriftsteller: Ernst Friedrich Löhndorff vereinigte all diese Begriffe auf sich und verschaffte seinem Abenteuerleben in über 35 Romanen lebendigen Ausdruck. Die Biographie des Erfolgsschriftstellers wird ergänzt durch seinen Roman Blumenhölle am Jacinto sowie mit einer Bibliographie seines Schaffens.Löhndorff liebte Gegensätze. Sicherlich liebte er auch das Spiel von Dichtung und Wahrheit, denn das ist eine Faszination seiner Werke: Im Gegensatz zu Karl May hat er die Themen seiner Bücher wirklich erlebt, doch bleibt dem Leser für immer rätselhaft, was denn nun echtes Erleben oder dichterische Zutat ist. (Fricktaler Bote)Löhndorff - ein deutscher Jack London? Durch sein abenteuerliches, schillerndes, an Höhepunkten und Tiefschlägen reiches Leben ist er diesem in Erfolg und Scheitern ebenso vergleichbar, wie in Anbetracht des phantasievollen Schreibens über erlebte oder erfundene Abenteuer und der Millionenauflagen seiner über 35 Romane und unzähliger Zeitschriften- und Zeitungsbeiträge.

Anbieter: trade-a-game
Stand: 07.09.2019
Zum Angebot
Der Tiefe Staat schlägt zu (eBook, ePUB)
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Westliche Staatsführungen und Finanzorganisationen sind mit einem zunehmenden Glaubwürdigkeitsverlust konfrontiert. Die Friedenshoffnung nach dem Zerfall der Sowjetunion und der Auflösung des Warschauer Paktes ist längst im Kampfgeschrei der NATO zerstoben. Der Wirtschaftskrise des Jahres 2008 folgte keine vernünftige Umkehr, vielmehr ein noch offensiveres Expansionsstreben. Das Diktum von der ´´westlichen Wertegemeinschaft´´ ist zum Synonym für eine aggressive Weltherrschaft geworden. Wer sich dieser nicht unterordnet, wird mit Drohungen und Krieg überzogen. ´´Der Tiefe Staat schlägt zu´´ knüpft an das Buch ´´Fassadendemokratie und Tiefer Staat´´ aus dem Jahr 2017 an. Der Band zeigt auf, wie sich die autoritären Strukturen hinter den parlamentarischen Kulissen verfestigen und sich die tatsächliche Macht im Tiefen Staat manifestiert. Herrschaftseliten und Systemmedien revitalisieren das alte Feindbild Russland und bereiten die Menschen auf bevorstehende Kriege vor. Parallel dazu rüstet die westliche Militärallianz beispiellos auf. Die Strategie der Spannung im Inneren sorgt für eine lähmende Angststarre. In einzelnen Kapiteln verfolgen die AutorInnen die seit dem NATO-Krieg gegen Jugoslawien 1999 immer breiter werdende Blutspur, mit der der ´´freie Westen´´ die Welt überzieht. Sie beschäftigen sich mit Krieg als integralem Bestandteil von Kapitalismus, dem von Washington und Brüssel/Berlin betriebenen planmäßigen Aufbau eines neuen Ost-West-Konfliktes, staatsterroristischen Aktivitäten, der NATO-Ost-Eroberung, dem Kriegsgeschehen im Nahen Osten, einer den Konzernen hörigen Europäischen Union und der gefährlichen Konfrontation mit der aufstrebenden Wirtschaftsmacht China.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Der Rasso-Pilgerweg
7,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Hrsg. Kulturverein St. Rasso e.V. Einige Kilometer nördlich des Ammersees liegt am Rand des Ampermooses bei Grafrath die Kirche des Heiligen Rasso. Über Jahrhunderte war sie einer der wichtigsten Wallfahrtsorte im südlichen Bayern. Hierher pilgerten Menschen aus einem weiten Umkreis, um dem Heiligen ihre Anliegen vorzutragen. Um die Wallfahrt in zeitgemässer Form wiederzubeleben, wird hier ein Weg beschrieben, der den modernen Pilger in vier Tagesetappen durch die schöne Voralpenlandschaft rund um den Ammersee führt. ´´Auf den Spuren des heiligen Rasso´´, von St. Ottilien über Schondorf, Diessen und Andechs nach Grafrath, hat er dabei gewiss auch reichlich Gelgenheit, ´´bei sich selbst einzukehren´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Ich werde, also bin ich
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Leben leben lernen - diesen Satz nimmt die seit Jahren bekannter werdende Biographiearbeit ernst. Als Beschäftigung mit der Lebensgeschichte eines Menschen geht es ihr darum, das eigene Leben im Rückblick wahr- und anzunehmen sowie im Blick in die Zukunft weiter zu entfalten. In diesem Band stellen die Autoren spirituell orientierte Biographiearbeit vor - inspiriert von der jüdisch-christlichen Tradition und insbesondere von Ignatius von Loyola und dessen autobiographischen´´Bericht des Pilgers´´ und seinen ´´Geistlichen Übungen´´, mit Verständnishilfen und einer Vielzahl von Übungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Soziale Arbeit im Kinderhospiz
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, ehem. Fachhochschule Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Menschen, die im Sterben liegen begleitet und unterstützt werden, ist nicht erst seit einigen Jahren so. Den Ursprung findet man bereits in den Anfängen des Christentums. Hospize wurden im Sinne der Gastfreundlichkeit zur Beherbergung von Reisenden und Pilgern, hauptsächlich entlang der Pilgerwege errichtet. Diese Art ´´Raststätten´´ boten Zuflucht und Verpflegung für die Pilger, aber auch Kranke und Sterbende fanden hier Pflege und Beistand. Gerade im Mittelalter, als die Menschen sich zwangsläufig, bedingt durch Seuchen, Hungersnöte und Kriege, mit dem Tod auseinandersetzen mussten wurden viele solcher Orte errichtet (vgl. Blau, 2001, S.11). Durch medizinische Fortschritte und dem Wandel der Zeit wurde auch die Lebenserwartung der Menschen höher, das Thema Sterben schien nicht mehr aktuell genug, um sich damit auseinandersetzen zu wollen. Die Beherbergungen nahmen ab. Durch Cicily Saunders (Krankenschwester, Sozialarbeiterin und Ärztin), die 1967 das erste Hospiz in London gründete und sich für die Gründung weiterer einsetzte, wurde das Thema Sterben wieder präsent. Ihre Hospizidee, die weltweite Anerkennung und Nachahmung gewann, ist Ausgangspunkt für die heutige Hospizbewegung. Der Name Hospiz (in Anlehnung an die Anfänge des Christentums und Mittelalter) steht für eine weltweite Bewegung, die sich die Begleitung Schwerkranker, Sterbender und deren Angehörigen zur Aufgabe gemacht hat (vgl. ebd., S.13). Mittlerweile gibt es neben den ursprünglich stationären Einrichtungen, ambulante Hospizdienste und auch Palliativstationen, die in Krankenhäusern entstanden sind. Aber auch Unterstützung für die Angehörigen, wie z.B. Trauerarbeit, ist mittlerweile fester Bestandteil der Hospizarbeit. Die Hospizbewegung hat bewirkt, dass immer mehr Spezialisierungen in diesem Bereich Platz finden. So gibt es u.a. inzwischen Tageshospize, Hospize für AIDS-Kranke, aber auch Kinderhospize. In der vorliegenden Hausarbeit soll es schwerpunktmäßig um die Hospize für Kinder gehen. Da die wenigsten Kinder in Deutschland an chronischen Erkrankungen sterben, sah man lange Zeit nicht den Bedarf, bis schließlich 1997 in Olpe (Nordrhein-Westfalen) das erste Kinderhospiz ´´Haus Balthasar´´ gegründet wurde. Bis dahin war aber ein langer Weg. 1990 wurde von sieben Familien, deren Kinder unheilbar erkrankt waren, der Kinderhospizverein in Deutschland gegründet. Diese Gründung brachte letztlich den Anstoß für die Einrichtung eines Kinderhospizes (vgl. ebd., S.28). Inzwischen gibt es

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Weststeirischer Jakobsweg
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der 2010 von weltlichen Honoratioren eröffnete und von kirchlichen Würdenträgern eingeweihte, ca. 150 km lange Weststeirische Jakobsweg beginnt in Thal/Graz in/bei der von Prof. Ernst Fuchs gestalteten Jakobskirche. In 8 landschaftlich äußerst unterschiedlichen Tagesetappen führt er über die Jakobskirche von Geistthal, die vom Künstler Hundertwasser gestaltete Barbara-Kirche in Bärnbach, das Lipizzaner-Gestüt Piber, die Wallfahrts-Kirche Ma. Lankowitz, die Jakobs-Kirche in Freiland, die Wallfahrts-Kirche in Osterwitz, den 2.140 m hohen Gipfel des Großen Speikkogels (Koralpe) und die Jakobs-Kirche des Wanderdorfes Soboth nach Lavamünd in Kärnten. Dieser ungemein abwechslungsreiche Weg bietet Kultur, Natur und Spiritualität gleichermaßen. Aber das Schönste ist der behutsam und allmählich verlaufende Übergang vom zivilisatorischen Fortschritt - Betonhölle und Asphaltwüste des großstädtischen Dschungels - in Richtung kontemplativerer Regionen - Wald, Wiese, Alm. Geist und Seele werden während der ersten beiden Etappen von Mühsal, Plag und Myriaden störender Eindrücke und Einflüsse befreit und können sich langsam ausbreiten. Während der dritten Etappe, jenseits von Köflach, betritt der Pilger/Wanderer dann endgültig den Dom der Stille, Ruhe, Einsamkeit und Erkenntnis - Wälder und Almen im steirisch-kärntnerischen Grenzgebiet. Man ist hier wirklich allein, trägt keinen seelischen Ballast mehr mit sich herum und kann mit sich selbst ins Reine kommen, seine höchstpersönlichen Ketten sprengen und selbst auferlegte Grenzen überwinden. Dazu ist dieser Weg geschaffen worden - egal ob Sie Pilger oder Wanderer sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot